Wir bilden aus

Ausbildungskonzept

Wir sind ein Familienbetrieb mit insgesamt 54 Pflegeplätzen verteilt auf zwei Einrichtungen.
Wir freuen uns auf motivierte, flexible und teamfähige Mitarbeiter.
Wir bieten ein angenehmes familiäres Arbeitsklima, Fort- u. Weiterbildungen, Aussichten auf Festanstellungen.
Wir bitten um die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen und freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit ihnen.

Der Beruf Altenpfleger/in

Altenpflege als Berufsfeld beinhaltet sozialpflegerische sowie pflegerische Aufgaben, d.h. Begleitung, Betreuung, Beratung und Versorgung von gesunden und kranken alten Menschen unter Berücksichtigung und Einbeziehung der körperlichen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse jedes Einzelnen. Somit distanziert sich die heutige Altenpflege stark von der in den 50er Jahren praktizierten „Warm- Satt- Sauber- Pflege“.

In unserer Einrichtung legen wir viel Wert auf Individualität, Empathie, Akzeptanz, familiäre Wohn-& Lebenssituationen und die „Hilfe zur Selbsthilfe“, um den Bewohnern ihr Leben bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.

Unser Ausbildungskonzept

Hallo liebe/r Auszubildende/-er, Hallo liebe/r Interessent/-in.
Mit diesem Konzept möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Ausbildung in unserer Einrichtung zur/-m Altenpfleger/-in bieten.

Wir, die Einrichtung für Pflegebedürftige und Senioren “Haus Stritzl GmbH”, heißen sie herzlich in unseren beiden kleinen Einrichtungen mit „Wohnhausflair“ willkommen.
Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre, welche zwischen Theorie- & Praxisblöcken wechselt (Blockunterricht). Des Weiteren absolviert jeder Auszubildende zwei Außeneinsätze von jeweils vier Wochen im Krankenhaus und bei einem ambulanten Dienst ihrer Wahl.
Der gerontopsychatrische Einsatz von acht Wochen findet auf dem hauseigenen gerontopsychatrischen Demenzbereich statt.
In der gesamten Ausbildungszeit stehen Ihnen die Praxisanleitung Stefanie Nitschak und das gesamte Team begleitend und unterstützend zur Seite.
Zu Beginn der Ausbildung erhalten sie einen Dreijahresablaufplan, den sie dann gemeinsam mit Ihrer Praxisanleitung und der zuständigen PDL besprechen.

Der praktische Ablaufplan der dreijährigen Ausbildung:

Neben den theoretischen Ausbildungsinhalten im Fachseminar für Altenpflege werden in der dreijährigen Ausbildung folgende Lernziele für die Praxisblöcke in unserer Einrichtung gesetzt.

  • die gesamte grundpflegerische Versorgung der Bewohner/-innen
  • die Arbeitsorganisation im Wohnbereich
  • die Einbeziehung der Prophylaxen
  • das Wahrnehmen und Beobachten von relevanten Geschehnissen und dessen Eintragungen in die Pflegedokumentation
  • das Kennenlernen und der Umgang mit der EDV- gestützten Pflegedokumentation
  • der Umgang mit Bewohner-/innen und ihren/seinen Angehörigen
  • die individuelle Kommunikation
  • der Umgang mit gerontopsychiatrisch veränderten Menschen
  • die prozessorientierte Pflegeanamnese
  • der Umgang mit Assessements
  • Erstellen und Evaluieren von Pflegeplanungen
  • Diverse Behandlungspflegen
  • Das selbstständige und (eigen-) verantwortliche Arbeiten
  • Der Umgang mit unserem Qualitätsmanagementsystem
  • Kennenlernen und Anwenden unserer hauseigenen Standards
  • Das Vorbereiten und Verteilen von Medikamenten
  • Den Arbeitsablauf in den Wohnbereichen organisieren
  • Die Palliativpflege
  • Das Wundmanagement
  • Die vom Fachseminar vorgegeben Lerninhalte in Anlehnung an die Lernfelder des Rahmenlehrplans
  • Die Vorbereitung auf die praktische Prüfung

Mit der Ausbildung zum/-r Altenpfleger/-in in unserer Einrichtung entscheiden Sie sich neben einem breit gefächertem Aufgabengebiet auch für vielfältige Fort-& Weiterbildungschancen, sowie für gute Aufstiegs- & Entwicklungschancen.

Sollten Sie weitergehende Fragen haben, rufen Sie uns bitte an. Wir werden dann einen Gesprächstermin mit Ihnen vereinbaren.

Schriftliche Bewerbungen zu Händen der Geschäftsführung Katharina Stritzl.